12

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

REPORTAGEN, PORTRAITS UND VIELES MEHR

Frauen.Zukunft.NÖ-Veranstaltungen 2017/2018: Infos und Anmeldemöglichkeit

Feiern Sie mit uns 100 Jahre Frauenwahlrecht und holen Sie sich Freude, Mut und Motivation für Ihre Zukunft! Ein spannender...

Die Kraft der Ahninnen

Wenn sich Barbara Junker zurücklehnt, spürt sie hinter sich ihre Ahninnen. „Seit ich angefangen habe, mich mit den Frauen in mein...

Die Liebe zum Ungezähmten

Es gibt ein Märchen, das jedes Kind in Grönland kennt und das die Menschen seit ungezählten Jahren weitertragen. Es ist die Geschi...

Wünschen, warten, werden

Wilde Rose“, so nennt ­Barbara Pachl-Eberhart das Acryl­bild, das sie in der Silvesternacht 2012 gemalt hat. Der Kopf der Rose, d...

Glück ist etwas für alle

Zum ersten Mal in meinem Leben kümmert sich jemand um uns!“ Olga ist gerührt, als sie sich bei Sigried Spindlbeck, der Mitarbeite...

Good Weibrations

Good Weibrations“ gefällig? Oder doch lieber „Freischaffender Hausmann“? Auf jeden Fall „More Women in Top Positions“. So lautet die jüngs...

Bierbrauen Frauensache!

Evelyn Bäck Die Hopfenspinnerin ...

WELTFRAUEN
Sarah Zouak

Ihre braunen Augen leuchten perfekt geschminkt hinter einer dicken Hornbrille, die sie sofort ablegt, sobald eine Kamera auf sie gerichtet wird. Seit ...

Dürfen Kinder arbeiten?

Die Aussicht ist schön in den nordperuanischen Anden. Man sieht weit in die Berglandschaft hinein, in die Täler und zu den Häusern von Cajamarca, d...

Haben wir die Zweiklassen-Pflege?

Kalkuliert man nach der Abschaffung des Pflege­regresses einigermaßennüchtern, wie es uns die ökonomische Theorie ja auch nahelegt, kommt man zum ...

Jung, frech, weiblich

Fragt man Martina Schmidt, Chefin des Wiener Deuticke Verlags, um ihre Einschätzung, wie es um die aktuelle Literatur österreichischer Schriftstelle...

Wie träumst du deine Zukunft?

Amelie (15), Wien, Österreich In meiner Zukunft möchte ich einen Job, der mir Spaß macht. Außerdem will ich reisen! Ich habe vor, ein Auslandsjahr...

Wir sind sterblich

Wer nicht stirbt, hat‘s nicht schön Zum Tod und zum Sterben hat jede und jeder einen individuellen Zugang. Warum eine unaufgeregte Haltung ...

Am Anfang steht ein mulmiges Gefühl

Acht Frauen und zwölf Kinder leben zurzeit im Frauenhaus in Amstetten, Niederösterreich. Die ältesten der Mädchen sind 18, die ältesten Burschen ...

Heiraten für alle?

Ja, mit Gottes Hilfe“, antworten die beiden Bräute, die sich an einem heißen Sommertag das Jawort geben. Alles ist wie bei einer anderen Hochzeit ...

Berlin ist ein Gesamtkunstwerk

Zu den Zierden Deutschlands gehören seine Städte. Unter ihnen ist Berlin weder die älteste noch die schönste. Unerreicht aber ist seine Lebendigke...