11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Buttermilchbrot mit Topfen

Susanne Raschbacher:

„Mein Lieblings-Brotbackbuch ist ‚Cilli Reisingers Brotbackbuch‘. Cilli Reisinger ist eine Innviertler Bäuerin und ihre Rezepte sind so einfach wie lecker! Besondes gerne mögen wir aus diesem Buch dieses Brot:“

 

250 g Dinkelmehl
250 g Dinkelvollmehl
500 g Roggenmehl
500 g Weizenmehl
125 g Topfen
500 ml Buttermilch
50g zerlassene Butter
1 EL Salz
2 EL Brotgewürz
1 TL Kümmel
60 g Germ
1 TL Zucker
ca. 400ml lauwarmes Wasser

 

Germ und Zucker in ca. 125 ml Wasser auflösen, mit den anderen Zutaten zu einem Teig kneten.

Ca. 1 Stunde gehen lassen, das Volumen sollte sich verdoppeln. (Ich lasse meine Germteige am liebsten im Dampfgarer gehen!)

2 Wecken formen, auf ein befettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Gehen lassen, bis sich kleine Risse bilden.

Dann die Wecken mehrmals schräg einschneiden, mit Wasser bestreichen (geht am besten gleich mit den nassen Händen!).

Das Brot im auf 210 Grad vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten backen, dann auf 180 Grad zurückschalten und ca. 50 Minuten fertigbacken.

Fertig ist es dann, wenn es hohl klingt, wenn mit einem Löffel auf die Unterseite klopft.

 

Ich verwende am liebsten ausschließlich frisch gemahlenes Dinkel- und Roggenmehl,  anstatt, wie im Rezept angegeben, zum Teil Weißmehl.

Beim Backen schalte ich 10 – 15 % Dampf zu, das macht das Brot besonders saftig!

Durch den Topfen im Teig hält sich das Brot länger frisch.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.