11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
"Die Familie in Sichtweite"
Julia Wimmer-Elias, Psychologin

Nichts ist für mich spannender als die Lebensgeschichten anderer Menschen mit all deren Facetten kennenzulernen. Als Psychologin arbeite ich vor allem mit Menschen, die hochbetagt sind und daher einen riesigen Schatz an Lebenserfahrungen mitbringen. Daran teilhaben zu dürfen und den Menschen bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen oder Krankheiten zur Seite stehen zu können, erfüllt meinen beruflichen Alltag immer wieder aufs Neue.

Wichtig in meinem Leben ist mir das Eingebundensein in die Großfamilie. Beim Blick aus dem Wohnzimmerfenster sind sowohl mein Elternhaus als auch das Haus meiner Oma in unmittelbarer Sichtweite. Wenn mein Mann am Heimweg ist, ruft er mich oft an und fragt, in welchem Haus ich gerade zu finden sei. Dieses enge Miteinander – mit der Möglichkeit, sich auch mal eine kurze „Familienpause“ im eigenen Haus zu gönnen – genieße ich sehr.

Die „Welt der Frau“ lese ich schon seit meiner Schulzeit, da sie monatlich am Esszimmertisch meiner Oma auf mich gewartet hat. Genau diese Besonderheit der „Welt der Frau“, dass sie mit der Themenauswahl und der Art der Berichterstattung nicht nur eine, sondern mehrere Generationen anspricht, schätze ich sehr, macht sie zu einer einzigartigen Zeitschrift. Und mir gefällt die Portion Mut, auch brisante, polarisierende Themen aufzugreifen.