11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Es grünt so grün!

Frisches Grün im Suppentopf

Sauerkleesüppchen mit grünem Spargel

Löwenzahn_2567_IT_Schwarzinger_Natürlich-koch-ich_Kräuter_FIN4 Portionen: 

  • 100 g Butter,
  • 3 Handvoll Sauerklee,
  • 6 Stangen grüner Spargel,
  • 3 EL Olivenöl,
  • 500 ml Kalbsfond (aus dem Glas),
  • 200 ml Schlagobers,
  • Saft von 1/2 Zitrone,
  • Meersalz,
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Butter in einem Topf schmelzen. Einige Sauerkleeblätter für die Dekoration beiseitegeben, Rest klein schneiden und in die Butter geben. Einige Minuten ziehen lassen, kalt stellen. Spargelstangen im unteren Drittel schälen, in hauchdünne Rauten schneiden. Olivenöl erhitzen, den Spargel darin 1 Minute bissfest braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Kalbsfond mit dem Schlagobers aufkochen, mit der kalten Sauerkleebutter kräftig durchmixen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Suppe nochmals aufschäumen und mit gebratenem Spargel in tiefen Tellern anrichten. Mit Sauerkleeblättern dekorieren.

Tipp: Säure in Form von Essig oder Zitronensaft immer erst kurz vor dem Servieren zugeben, da sie sonst die frische grüne Farbe in Braun verwandelt.

So schmeckt der Sommer

Pannacotta mit Verbene und Erdbeeren

4 Portionen:

Löwenzahn_2567_IT_Schwarzinger_Natürlich-koch-ich_Kräuter_FINPannacotta:

  • 4 Zweige Zitronenverbene,
  • 500 ml Schlagobers,
  • 40 g Zucker,
  • 2 TL Honig,
  • 2 Blatt Gelatine

Erdbeeren:

  • 1/2 Vanilleschote,
  • 300 g Erdbeeren,
  • 50 g Zucker,
  • Saft von 1/2 Zitrone,
  • 1 Zweig Zitronenverbene

Blätter der Zitronenverbene klein schneiden. Schlagobers, Zucker, Honig und Blätter aufkochen. 2 Minuten köcheln lassen, umrühren, vom Herd nehmen. 1 Stunde ziehen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Pannacotta-Masse abseihen und erwärmen. Gelatine einrühren. Masse unter Rühren auskühlen lassen. In Gläser oder Tassen abfüllen, 6 Stunden kühlen.

Vanilleschote halbieren, Mark auskratzen. Ein Drittel der Erdbeeren klein schneiden, mit Zucker und Vanillemark verrühren, leicht zerdrücken. Restliche Erdbeeren in Stücke schneiden. Marinierte Erdbeeren durch ein Sieb streichen, Sauce mit Zitronensaft abschmecken. Geschnittene Erdbeeren mit Sauce und Streifen aus Verbeneblättern vermengen. In Schüsseln neben der Pannacotta servieren.

Erfrischende Fischvariation

Zander mit Petersilie und Zitrone
  

Löwenzahn_2567_IT_Schwarzinger_Natürlich-koch-ich_Kräuter_FIN4 Portionen: 

Petersilienpüree:

  • 200 g Petersilienwurzeln,
  • 100 ml Milch,
  • 100 ml Schlagobers,
  • 2 Bund Petersilie,
  • 8 EL Olivenöl,
  • 40 g Butter

Zitronensauce:

  • 1 kleine Karotte,
  • 1 Schalotte,
  • 1 Knoblauchzehe,
  • 1 Zitrone,
  • 60 g Butter,
  • 70 ml Weißwein

Zander:

  • 600 g Zanderfilet mit Haut,
  • 5 EL Olivenöl,
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Petersilienwurzeln schälen, in kleine Würfel schneiden. In Milch und Obers weich köcheln, salzen und pfeffern. Wenn die Flüssigkeit ganz verkocht ist, Masse pürieren. Karotte, Schalotte und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden. Zitrone schälen, 4 Filets herausschneiden. Saft auspressen. 20 g Butter aufschäumen, Karotte, Schalotte und Knoblauch anschwitzen. Mit Wein ablöschen, auf die Hälfte einkochen. Zitronensaft dazugeben, salzen und pfeffern, mit Butter binden.

Zanderfilets rundum salzen, im Olivenöl nur auf der Hautseite kross braten. Petersilienblätter in Salzwasser weich blanchieren. Abseihen, gut ausdrücken, fein schneiden. Petersilie mit Olivenöl pürieren, unter das Petersilienpüree mischen. Püree erhitzen, Butter einrühren.

Zander in der Pfanne wenden. Mit Zitronenfilet, Zitronensauce und Petersilienpüree anrichten.

Löwenzahn_2567_U1_Schwarzinger_Natürlich-koch-ich_Kräuter_1ALYvonne Schwarzinger:
KRÄUTER. Vielfalt, 
die glücklich macht.
Aus der Kochbuchreihe „Natürlich koch ich!“,

Löwenzahn Verlag,  17,95 Euro

Zu bestellen unter: www.welt-der-frau.at/shop

Erschienen in „Welt der Frau“ Ausgabe 05/15 – von Yvonne Schwarzinger