11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Es macht Sinn, neugierig zu sein!
Das Magazin „Welt der Frau“ steht für vielfältigen Lesestoff, der Raum für Reflexion gibt. Chefredakteurin Dr.in Christine Haiden über Vorbilder, Freude und hochaktuelle Themen.

Was ist das Besondere an „Welt der Frau“?

Christine Haiden: „Welt der Frau“ sagt von sich: Es macht Sinn, neugierig zu sein. Wir begleiten Frauen, und auch neugierige Männer – bei ihrer Suche nach dem, was ihrem Leben Sinn gibt, und wir forschen mit ihnen in Welten, die vielleicht nicht gerade vor der Haustüre sind. Außerdem denken wir über die Zukunft nach und stellen viele Frauen vor, die uns imponieren. Wir lernen am Vorbild.

 

Medien sind meinungsbildend. Wo sehen Sie die Verantwortung von „Welt der Frau“?

Christine Haiden: Die Verantwortung liegt vor allem in der Auswahl und Aufbereitung der Themen. Wir wollen unaufgeregt und genau sein, wir wollen das Leben ernst nehmen und dabei heiter bleiben. Wir wollen starke Frauen in einer lebenswerten Welt für alle, das ist der Kern unserer Verantwortung.

 

Was ist ein Thema aus der letzten Zeit, das Sie persönlich stark beschäftigt hat?

Christine Haiden: Natürlich haben die Flüchtlinge, die in unser Land gekommen sind, auch unsere Redaktion beschäftigt. Deshalb haben wir letzten Dezember ein ganzes Heft zu diesem Thema gestaltet. Wir haben viele Leserinnen, die sich für andere engagieren und in der Betreuung vor Ort aktiv sind. Sie wollten wir mit Service und Informationen unterstützen und bestärken.

 

Was macht Ihnen an Ihrer Arbeit besonders viel Freude?

Christine Haiden: Der Kontakt zu unseren Leserinnen, das Vertrauen, das uns verbindet, die vielen konkreten Einblicke in das Leben „ganz normaler“ Frauen, das ist unglaublich bereichernd und eine Quelle unserer Arbeit.

 

Als Chefredakteurin kommen Sie ja auch viel „unter die Leute“. Was sind Ihrer Meinung nach derzeit brennende Themen für die Menschen?

Christine Haiden: Viele fühlen sich verunsichert, weil sie spüren, dass die Welt sich grundlegend verändert. Die Migranten, die technischen Revolutionen, der Klimawandel, die Gefahr von Kriegen, das alles beunruhigt. Noch sehen wir den Horizont nicht, auf den es zusteuert. Wir brauchen dringend Menschen, die uns Hoffnung und Optimismus vermitteln.

 

Wohin geht die Reise – wo sehen Sie die „Welt der Frau“ in den nächsten Jahren?

Christine Haiden: Die „Welt der Frau“ bleibt eine anregende Begleiterin von Frauen, die sich auf den Weg machen, ihr Leben selbstbewusst und lustvoll zu gestalten. Mit ihrer tief verankerten Spiritualität kann „Welt der Frau“ ohne Angst, aber mit viel Neugier auf die neuen Zeiten zugehen.

„Welt der Frau“ begleitet ihre Leserinnen und Leser seit vielen Jahren – die erste Ausgabe erschien 1946, also vor 70 Jahren. Das Konzept hat sich im Laufe der Jahre zeitgemäß entwickelt, die Werte dahinter sind wohltuend: „Welt der Frau“ steht für die ernsthafte Aufbereitung vielfältiger Lebensthemen und liefert monatlich Lesestoff, der für erfreuliche, neue Aspekte sorgt.