11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Gestern, heute… und morgen?

Kaum vorstellbar: Für das Mittelalter nimmt man in Mitteleuropa einen durchschnittlichen Brotverbrauch von 600 kg pro Jahr und je Kopf an. Im 14. und 15. Jahrhundert sinkt dieser Wert auf 200 kg pro Jahr und Person und wird auch um1900 noch erreicht – obwohl zu der Zeit gerade die Kartoffel für kulinarische Furore sorgte. Im 20. Jahrhundert ging´s dann weiter bergab mit dem Brotverbrauch – Tiefpunkt hierzulande waren wohl in den 1970ern 62,5 kg Brotverbrauch pro Jahr und Nase. Heute geht’s wieder bergauf – der gschmackigen Vielfalt in unseren Bäckereien und der Begeisterung fürs Selberbacken sei Dank!

 

Foto: RLV

 

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.