11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Friederike von Tiedemann gibt Rat
Tipps unserer ExpertInnen zu Partnerschaft, Erziehung und Beruf

„Immer fehlt es uns an Zeit!“

Mein Mann arbeitet viel. Ich versorge die drei Kinder und arbeite Teilzeit. Ich versuche durch gute Organisation unseren Tagesablauf zu optimieren, um morgens Hektik zu vermeiden und abends noch Zeit für uns als Paar herauszuschinden. Trotzdem bleibt der Zeitdruck. Urlaube sind wie Rettungsinseln. Aber muss das Leben so vollgepackt sein, dass uns die Puste ausgeht?

Ein Paar mit kleinen Kindern ist besonders herausgefordert, sich zu begrenzen. Zum einen hat jeder von Ihnen tagtäglich eine Menge zu leisten, zum anderen wollen Sie sich als Paar nicht verlieren und erst recht nicht sich selbst. Die Ansprüche stammen aber noch aus einer weitaus selbstbestimmteren Lebensphase, als es keine Kinder gab und 24 Stunden zur eigenen Verfügung standen.

Ich erlebe an Paaren immer wieder, dass sie selbst bei guter Organisation und straffer Planung nicht entspannt durch diese – an sich schönsten – Lebensjahre kommen. Anspruch und Wirklichkeit driften stark auseinander. Muss ich so viel am Computer kleben? Muss ich unbedingt zwei Abende im Tenniszentrum verbringen? Müssen an jedem Wochenende alle Einladungen angenommen werden? Muss die Mutter jede Woche Besuch bekommen oder genügt auch einmal im Monat?

Wäre ein Sonntag daheim mit unverplanter Zeit nicht eine spannende neue Erfahrung? Ich empfehle, den sogenannten „Zeitsperrmüll“ zu probieren: Werfen Sie alles aus dem Kalender, was zu viel ist. Streichen Sie, was in Ihrem Wochenplan zu subtilem Stress führt. Auch Freizeitstress ist anstrengend. Wenn unverplante Zeit zu kurz kommt, dann wird das Leben zu einem Dauerlauf, der auch in der Liebe und Sexualität negative Effekte erzeugt.

Friederike von Tiedemann arbeitet als Paartherapeutin und Supervisorin.

Gute Fragen und kluge Antworten

Weitere gute Fragen und kluge Antworten zu den Themen Arbeitsleben und Erziehung lesen Sie in der „Welt der Frau“-Ausgabe 03/14. Wenn auch Sie eine Frage haben, die Ihnen schon lange unter den Nägeln brennt, schreiben Sie uns! fragen@welt-der-frau.at

 

Erschienen in „Welt der Frau“ 03/14 – von Friederike von Tiedemann