11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Hilfe ist unterwegs...

Ich habe es mir nicht vorstellen können, wie anstrengend und aufreibend die ersten Wochen als Jungfamilie sein würden. Alles ist plötzlich anders, die Kontrolle über meine Zeit habe ich verloren und jede Aktivität, die nicht mit Baby am Arm problemlos ausgeführt werden kann, gehört geplant und abgesprochen. Oft habe ich Hilfe herbeigesehnt, zum Glück ist mein Mann partnerschaftlich und liebevoll an meiner Seite. Trotzdem gibt es Momente, in denen ich bald externe Personen brauchen werde um langsam meine Arbeit als Künstlerin wieder aufzunehmen. Man muss Hilfe annehmen können, sagt man. Als junge Mama das geliebte Kind das erste Mal in andere Hände zu übergeben kostete mich große Überwindung, auch wenn es nur die wunderbare und kinderprobte Neu-Oma war, die den Kleinen eine Runde in den Park ausführte. Das ständige Auf-die-Uhr-Schauen und das an mir nagende schlechte Gewissen haben die Stunde zu einer eher unerträglichen Ewigkeit gemacht, trotzdem war ich im Nachhinein froh, etwas weitergebracht  und mich und meine Ängste überwunden zu haben.

Immer war für mich das Ideal der Mutter, die die Bedürfnisse des Kindes erfüllt, aber trotzdem noch ein eigenes Leben lebt und nicht sklavisch dem Bild der unerreichbar perfekten Mutter nachhechelt, erstrebenswert, vor allem auch aus feministischer Perspektive. Von einem Tag auf den anderen ins Mutterdasein geworfen, erkenne ich für mich, dass die Tendenz alles alleine, alles perfekt machen zu wollen sich dennoch schleichend und hartnäckig über meinen neuen Alltag legt. Hilfe annehmen, gütig und geduldig mit mir selbst sein, mir meine vermeintlichen Fehler verzeihen und es mir gestatten zu sagen, wenn ich überfordert bin – all das nehme ich mir vor und ich hoffe, es wird mir weiterhin gelingen, meine eigene Rolle als Mutter zu entwerfen und eine zufriedene – wenn auch nicht perfekte Mutter – zu sein.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.