11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Im Haus der Fledermaus
Die Welt der Frau traf im neuen Musikthater in Linz den Chef persönlich.

Uwe Schmitz-Gielsdorf ist jener Herr im Bild, der gerade Christiane Feigl-Holper, der Geschäftsführerin der Welt der Frau, ein Glas Sekt einschenkt. Der kaufmännische Vorstandsdirektor des Linzer Landestheaters hatte Lust uns alle kennenzulernen. Er ist neu in der Stadt und hat die Welt der Frau-Belegschaft auf ein Pausengetränk eingeladen. Wenn das nicht Gentlemen-like ist! Für unseren diesjährigen Betriebsausflug hatten wir uns eine Vorstellung im neuen Linzer Musiktheater ausgesucht. „Die Fledermaus“ stand am Programm. Jedes Lied ein Hit, eine amüsante und kurzweilige Vorstellung. Wer zum ersten Mal im neuen Haus am Volksgarten war – beispielsweise unsere in Wien wohnende Geschäftsführerin – war beeindruckt vom modernen Bau. Rappelvoll war es übrigens, das Musiktheater boomt.

Uwe Schmitz-Gielsdorf hat seinen Job mit erstem Jänner angetreten. Er kommt aus Düsseldorf nach Linz (gut gelegen, denn ab Hörsching gibt es Direktflüge zwischen den beiden Städten), wohnt, wie er sagt, „wundervoll“ in der Linzer Altstadt, und ist gerade dabei die österreichischen Eigenheiten zu erkunden. Als er von Welt der Frau hörte – ich hatte ihn bei einer Diskussionsveranstaltung mit dem Ökonomen Tomas Sedlacek kennengelernt -, habe er zuerst an so etwas wie „Bild der Frau“ gedacht, gestand Schmitz-Gielsdorf beim Pausensekt freimütig. Doch ein Blick ins Internet überzeugte ihn vom Gegenteil. Könnte glatt der Beginn einer schönen Freundschaft zwischen Landestheater und Welt der Frau werden!

Übrigens: Wer Karten für Vorstellungen im neuen Musiktheater (www.landestheaer-linz.at) möchte, sollte sich sputen. Die Nachfrage ist enorm. Der Applaus für die „Fledermaus“ war es an dem Abend übrigens auch!

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.