12

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

11. Dezember: wünschen

„Wünsch dir was.“ „Wünschen ist für Kinder.“ „Warum? Hast du keine Wünsche mehr?“ „Was würden sie nützen?“ „Sie würden dein Herz wärmen.“ „Unerfüllte Wünsche?“ „Ersehnte…

10. Dezember: Botschaft

Wenn man eine Kartoffel aufschneidet und sich entscheidet, sie nicht zu essen, sondern vorsichtig mit einem Messer ein Herz hineinschnitzt oder einen Stern oder ein Wort,…

9. Dezember: Aufbrechen

Schüttel den Staub von den Füßen, hol die Krähen vom Feld, sie wissen wohin. Steck zwei Äpfel in die Taschen, du bist groß. Sag den Tauben…

8. Dezember: Ahnung

Klarheit hängt in den Bäumen die Luft riecht nach Werden Wintersonne schüttet Licht aus und taucht das Zimmer in Gold. Am Abend hängt Glanz an den…

7. Dezember: Geschenk

  Im Briefkasten liegt ein Kuvert. Golden steht mein Name darauf. Ich will es schon wegwerfen, denn in welcher Welt bekommt man samstags goldene Briefe? Dann…

6. Dezember: mehr

  Heute bin ich großzügig. Ich halte zweien die Tür auf, lasse den Vortritt, schere mich nicht um Fahrradrowdies, verschenke meinen Sitzplatz, verzichte auf das…

5. Dezember: Rot

Ich mag Rot. Rot ist das Herz, rot ist die Liebe, rot ist das Blut, rot ist das Leben. Blau ist der Himmel, aber die…

4. Dezember: Sehnsucht

Wonach sehnst du dich? Da sein zu wollen, wo ich bin. Nach einem kornblumenblauer Himmel. Leichtem Atmen. Etwas zu beginnen, das keinen Nutzen hat: Klavierspielen,…

3. Dezember: Dunkel

Der Engel kommt in der Nacht. „Wach auf!“ Es ist viertel vor vier. Ich will nicht aufwachen. Es ist dunkel. „Wenn man im Dunkeln sitzt, kann man die…

2. Dezember: Gehen

Lass dich gehen. Du brauchst nichts tun, um Weihnachten zu erreichen. Dies ist kein Gewaltmarsch. Du darfst dem Wettbewerb um die raffiniertesten Plätzchen und den selbstgebasteltesten…