11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Kräuterbrotrolle mit Gierschfüllung

Margret Fritz, Zwischenwasser: „Im Rahmen unserer Ausbildung zu Kräuterpädagoginnen haben wir uns mit Schülerinnen und Schülern einen Tag lang mit essbaren Kräutern in unserer Umgebung beschäftigt. Dabei wurde auch eine Kräuterbrotrolle gebacken, die bei allen sehr gut angekommen ist.“

Und übrigens: Mein Lieblingsbäcker ist Peter Rheinberger, www.rheinberger.at

 

Zutaten:

1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
750 g Brotmehl
150 g Dinkelmehl
100 g Roggenmehl
2 gestr. EL Salz
1 EL Essig
ca. 650 ml Wasser

Für die Füllung: 6 Handvoll Gierschblätter, Olivenöl, Salz

 

Zubereitung:

Aus den Mehlen, dem Wasser, dem Essig, dem Zucker und der Hefe einen Brotteig kneten, 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit Kräuterpasta herstellen:

Giersch waschen und fein hacken,
mit Salz und Olivenöl zu einer festen Pasta mischen.
Teig nochmals kneten, in zwei Teile teilen, 2 cm dick ausrollen.
Mit Kräuterfüllung bestreichen und zu zwei Rollen formen, mit Wasser bestreichen.

In das Backrohr eine Schüssel mit Wasser stellen, auf 220 Grad vorheizen, Brote einschieben und auf 200 Grad zurückschalten, ca. 25 Minuten backen.

Varianten: Paste aus mediterranen Kräutern und Oliven, Brennnesseln und gemischten Frühlingskräutern, Bärlauch…

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.