11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Kulinarische Weltreise

Vorspeise aus Venedig

Süßsaure Sardinen: Sarde in Saor

KLEIN_65_Korean. Rindfl.4 Portionen:

20 frische, filetierte Sardinen (ohne Gräten),
50 g Sultaninen, 2 weiße Zwiebeln,
50 g Pinienkerne, Olivenöl,
100 ml weißer Balsamico,
100 ml Weißwein,
4 Lorbeerblätter,
Salz

Sultaninen mit Wasser bedecken. Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden, in 7 EL Olivenöl glasig braten und weich dünsten. Mit Balsamico und Wein aufgießen, Lorbeerblätter dazugeben, salzen und 5–10 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Sultaninen dazugeben, Lorbeerblätter entfernen.  Backofen auf 180 °C vorheizen, Sardinenfilets auf dem Backblech circa 2 Minuten braten. In die Auflaufform legen, mit Zwiebelsud sowie der Hälfte der Pinienkerne bedecken. Abdecken und eine Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Restliche Pinienkerne ohne Fett rösten. Sardinen mit Pinienkernen auf Zwiebelsud servieren, mit Olivenöl beträufeln.

Nachtisch aus Hamburg

Apfelgrütze mit Schlagobers und gerösteten Haselnüssen

KLEIN_64_Apfelgrütze4 Portionen:

0,75 kg säuerliche Äpfel,
1/2 l Apfelsaft,
1 Biozitrone (Schale und Saft),
1 Zimtstange,
2 EL Kristallzucker,
3 EL Maizena,
50 g Haselnüsse,
250 ml Schlagobers,
1 EL Vanillezucker,
1 TL Zimt

Apfelsaft, Zitronenschale, Zitronensaft, Zimtstange und Zucker aufkochen, 5–10 Minuten köcheln lassen. Zitronenschale und Zimtstange herausnehmen. Äpfel schälen, in kleine Stücke schneiden, portionsweise kurz im Apfelsaft kochen, herausnehmen. Maizena mit Wasser anrühren, in die Flüssigkeit einrühren. Aufkochen lassen, Herd ausschalten. Apfelstücke dazugeben und kalt werden lassen.

Haselnüsse 10–15 Minuten auf dem Backblech bei 150 °C
rösten. Abgekühlt schälen und hacken. Schlagobers halbsteif schlagen, mit Vanillezucker und Zimt abschmecken. Grütze mit Schlag und Haselnüssen servieren.

Hauptgang aus Seoul

Koreanisches Rindfleisch: Bulgogi

KLEIN_65_Korean. Rindfl.4 Portionen:

500 g Beiried,
2–3 EL Sojasauce,
1,5 TL Kristallzucker,
4 Frühlingszwiebeln,
1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen,
Salz, Pfeffer, geröstetes Sesamöl,
1 EL weißer Sesamsamen

Beiried 2–3 Stunden tiefkühlen. Gefroren in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken. Frühlingszwiebeln und Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Fleisch mit Sojasauce, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Zwiebel, Zucker, 2 EL Sesamöl, Salz und Pfeffer durchmischen und 30 Minuten marinieren.

Sesam in einem Sieb durchwaschen und mit etwas Feuchtigkeit rösten, bis er gebräunt ist. Wok oder Pfanne mit
dickem Boden erhitzen und das Fleisch 3 Minuten bei
hoher Hitze anbraten, Hitze reduzieren und weitere
5 Minuten braten. Mit Reis anrichten, mit geröstetem
Sesam bestreuen und sofort servieren.

KLEIN_65_Cover_Gusenbauer KopieDie Vorspeise aus Venedig, der Hauptgang aus Korea und der Nachtisch aus Hamburg – Bianca Gusenbauer macht
es möglich! In ihrem neuen Kochbuch
„Geheime Schnatterei auf Reisen“
(Pichler Verlag, 24,99 Euro) präsentiert sie ihre kulinarisch-touristischen Streif-züge durch die Welt in zehn Stationen.

Erschienen in „Welt der Frau“ 12/14 – von Bianca Gusenbauer