11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
leer

Ich hab eine ziemlich schlaflose Nacht hinter mir. Sachliche Sätze zum Thema zu formulieren fällt mir schwer, denn natürlich ist es fast ganz persönlich. Die Wut ist groß und die Resignation kriecht mir unter die Haut, wie das feuchtkalte Wetter.

Ich versteh nicht, was hier los ist, hier in meinem Land. Nach welchen Kriterien wird hier agiert? Wie selbstherrlich sind wir als Nation, dass wir einfach irgendwie entscheiden über anderer Menschen Leben?

Z. aus Afghanistan hat einen negativen Asylbescheid erhalten. Mitsamt ihrer dreijährigen Tochter und ihrem Mann. Ich versteh es einfach nicht. Man kann kaum triftigere Gründe haben zu fliehen, die Integration der jungen Familie ist nach den zwei Jahren bei uns im Dorf richtig gut fortgeschritten, auch die Deutschkenntnisse. Z. hat ihr Kopftuch längst abgelegt, B. geht in den Kindergarten. A. arbeitet unentgeltlich mit, wo immer seine Hilfe gefragt ist.

Ich war 2007 in Afghanistan, hab dort fotografiert und viele Gespräche geführt. Und ich hab mir damals eine Burka gekauft. Zum Probieren. Ich hab mir diese Burka heute zuhause übergeworfen, in der Hoffnung, es würde sich was aufklären. Zumindest beim Abnehmen, beim Wieder–SEHEN-Können. Aber es hat nicht geklappt: Wir sind zwar in Österreich, aber ich hab nicht mehr das Gefühl, dass das ein gutes, offenes Land ist.

7.11.2017

Alexandra Grill

lebt und fotografiert derzeit hauptsächlich im Mühlviertel, OÖ. Die Fotografin ist seit 2011 Bildredakteurin der Zeitschrift „Welt der Frau“ und unterrichtet u.a. an der Prager Fotoschule Österreich. Das Alltagsleben mit Mann, Kind, einem spannenden Job und vielen bunten Extras bietet oft überraschende Motive. Und wenn Alexandra Grill auf Reisen geht, dann gibt es Impressionen von anderswo hier im Blog.
Foto: Kurt Hörbst
http://www.alexandragrill.com

 

Kommentare

One thought on “leer”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.