11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Life orientation

Für die Mazzarello Girls fand in unserer Mission ein Aufklärungsworkshop mit dem klangvollen Namen „Love Matters“ statt. Jahresvolontäre, Ordensbrüder, Fathers und fix Angestellte reisen durch Afrika und klären junge Menschen über Sexualität, Aids/HIV, Pubertät und Beziehungen auf. Es sind durchwegs junge, aktive Menschen mit Prinzipien und Lenbensfreude.

Das Programm war sehr abwechslungsreich. Es gab viel Bewegung, Diskussionen, Zeit für Fragen und es wurde auch kein Blatt vor den Mund genommen.

Mich hat sehr beeindruckt, wie die Mädchen reagiert haben – es wurden sachliche Vorträge gehalten und viel Wert darauf gelegt, den Mädchen keine sinnfreien Merksätze einzuprügeln, sondern das Wissen und die Anstöße zur eigenen Meinungsbildung zu verwenden. Auch wurde ihr Selbstvertrauen gestärkt, sie wurden motiviert auf ihren Körper zu hören, auf ihn zu achten und das Leben in die eigene Hand zu nehmen.

Darüber hinaus bekamen wir Ordensbrüder zu sehen, die locker als coole Erzieher für Jugendgruppen durchgegangen wären, bezaubernde Frauen, die sich bewusst gegen Sex und für die Jungfräulichkeit entschieden haben und ein erfülltes aktives Leben führen, in dem es auch Liebe gibt. Zum Abschied gab es Lagerfeuer, Musik und es wurde viel getanzt. Die Mädchen waren sehr ausgelassen und man wurde förmlich erschlagen vor Fröhlichkeit.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.