11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Maisbrot

Birgit Scalet, Eferding: „Dieses Brot schmeckt besonders meinem jüngsten Sohn – 25 Jahre, Hobbykoch, Vegetarier und Feinschmecker! Am besten mit Butter und Honig oder selbstgemachter Marmelade und einem Glas frischer Milch genießen. Ich wünsche allen, die dieses Rezept mal ausprobieren möchten, ein gutes Gelingen und eine leckere Mais-Brotzeit!“

700 g Wasser
750 g fein gemahlener Weizen
300 g fein gemahlene Maiskörner
60 g Frischgerm
2 TL  Salz
2 EL  kaltgepreßtes Sonnenblumenöl
Milch zum Bestreichen

Germ in Wasser auflösen. Salz und Öl dazugeben. Mit einem Teil des Weizens anteigen. Mais dazugeben und noch so viel Weizen, wie sich unterrühren läßt. Abschlagen und kneten, dabei noch etwas Weizen hinzufügen, sollte der Teig zu stark kleben. Eine Stunde gehen lassen. Zusammendrücken, durchkneten. Zwei an den Enden abgerundete Rollen formen, nach Belieben einschneiden, auf ein gefettetes Blech geben und ca. 15 Minuten abgedeckt gehen lassen. Mit lauwarmer Milch bestreichen, in den auf 220 Grad Celsius vorgeheizten Ofen schieben (feuchte Wärme).

10 Minuten bei 220 Grad backen. Auf 180 Grad zurückschalten. Weitere 20 Minuten backen lassen. Herd ausschalten und das Brot nach ca. 10 Minuten herausnehmen.

 

 

 

 

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.