11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
...Närrinnen wie ich...

Man sagt, dass es tief blicken lässt, als was man sich verkleidet im Fasching. Aus dem Narren spricht die Wahrheit! Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und die These aufstellen, sogar OB sich jemand verkleidet oder nicht im Fasching, lässt tief blicken. Alltagspsychologinnen wie ich können in diesen Tagen ihrem Trieb freien Lauf lassen.

Sie verkleiden sich niemals im Fasching und finden das blöd? Dann sind sie wahrscheinlich eine Person, die sich in ihrer Rolle wohl und sicher fühlt. Oder Sie sind ein fader Zipf, wählen sie aus! Sie verkleiden sich am liebsten als Wurm? Da könnte man vermuten, dass Sie die Härte und Stärke, die Ihnen der Alltag abfordert, gern einmal gegen die unscheinbare Existenz des Wurmes, der weder Rückgrad noch Standfestigkeit braucht, eintauschen würden. Sie verkleiden sich besonders gern als Senf? Dann möchten Sie mehr Schärfe unter die Leute bringen, vielleicht Ihrem Ehemann einheizen, oder die Nachbarin mit scharfen Worten abmahnen, wenn sie wieder einmal einen Tannenzapfen nach Ihrer Katze wirft. Wer als Kleopatra geht, wünscht sich innerlich vielleicht, dass er in Eselsmilch baden darf, und wer als Schlitten zum Maskenball erscheint, möchte von einem Hund durchs Leben gezogen werden.

Sie sehen, es ist gar nicht so schwierig, die innersten Regungen, Wünsche, Sehnsüchte der maskierten Spaßkanonen am Maskenball zu entlarven. Schwierig freilich wird es jedes Jahr bei denen, die sich als Hexe verkleiden. Und die gibt es zuhauf, glauben Sie mir! Was will die Hexe? Und wofür steht sie? Wofür sie im kirchlichen Sinn in grauer Vorzeit stand, das wissen wir leider alle. Denken wir an das amerikanische Serienerlebnis, steht sie für eine gewitzte Hausfrau, die durch das Wackeln mit dem Riechkolben einen doofen Ehemann hinters Licht führt. Hin und wieder steht die Hexe für verschlagene Heimtücke und Rachsucht. Aber auch für Weisheit, Frauensolidarität und Heilkunst (Kräuterhexe). Ich selber gehe auch gelegentlich als Hexe zum Fasching. Warum? Weil ich als Hexe vergnügt auf dem Besen reiten darf, und ihn nicht in einer dreckigen Küche usw. schwingen muss. Und weil Hexen fliegen können. Genau wie ich. Manchmal.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.