11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Pelzgeschichten mit Mehrwert

Aus alten Pelzmänteln lässt Doris Schulz kuschelige Kissen schneidern. Dazu gibt´s ein exklusives Erinnerungsbuch.

Kreislaufwirtschaft ist Doris Schulz schon lange ein Anliegen. Und Frauengeschichte(n) sowieso. Schon während ihrer früheren Tätigkeiten als Journalistin und Politikerin machte sich die Buchautorin und Projektentwicklerin stets für Frauen stark. So ergab eines das andere, als die Welserin vor einem Secondhandladen stand und staunte, wie billig mittlerweile teure Edelpelzmäntel feilgeboten werden. „In den Nachkriegsjahren, als Tierschutz noch kein Thema war, galten Nerz oder Persianer als wärmende Begleiter im Winter und als Symbol für Wohlstand. Viele Frauen bekamen zum Geburtstag oder zur Hochzeit Pelze geschenkt. Seit dies verpönt ist, verstauben sie im Schrank und werden nur noch zu Weihnachten getragen“, sagte sich Schulz und beschloss, den emotionalen Wert der Erbstücke neu zu interpretieren. Für PelzbesitzerInnen, die ihren Kindern, EnkelInnen oder betagten Eltern ein besonderes Geschenk machen möchten, bietet sie aus wertvollen Mänteln genähte Edelkissen mit Seidenkordeln, die vom Redesigner Josef Pfeiffer entworfen werden. Farbe und Stoffmuster der Rückseite kann jeder frei wählen! Zusätzlich gibt es ein Nostalgiebüchlein, das die Lebensgeschichte der Besitzerin erzählt und mit Fotos an unvergessliche Erlebnisse erinnert. „Viele KundInnen wollen gar nicht mehr aufhören, die kuscheligen Pölster zu streicheln. Vor allem auf demenzkranke Menschen haben sie eine beruhigende Wirkung.“

www.fury-tales.at

Erschienen in „Welt der Frau“ 12/16