11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Bunte Vielfalt

Eine runde Sache

Erbsen-Couscous-Bällchen mit Paprika

KLEIN_64_1128_RZ kopieren4 Portionen:
100 g Couscous, 120 ml heißes Wasser, 300 g Erbsen, 2 Knoblauchzehen, 1 EL gehackte Minze,
2 EL gehackte Petersilie, Schale von 1 Zitrone,
3 EL Semmelbrösel, 1 Ei, 4 rote und 2 gelbe Paprikas,
2 Zehen Knoblauch, Salz, Pfeffer,
Kreuzkümmel, Balsamico, Öl

 

Couscous mit Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Erbsen 5 Minuten kochen, abgießen, die Hälfte davon pürieren. Knoblauch schälen und fein hacken. Couscous, Erbsen, Knoblauch, Kräuter, Zitronenschale, Semmelbrösel und Ei vermischen, Masse mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kreuzkümmel abschmecken. Bällchen formen und in heißem Öl backen.
Paprikas putzen und in Streifen schneiden, Knoblauch in dünne Scheiben schneiden, beides in 2 EL Olivenöl anbraten, zudecken und bei schwacher Hitze knackig garen. Gemüse mit Salz und einigen Tropfen Balsamico abschmecken. Eventuell mit griechischem Joghurt servieren.

Genuss scheibchenweise

Beiried-Tagliata auf Senf-Rahmgurken

KLEIN_64_1166_RZ kopieren4 Portionen:
4 Scheiben Beiried, 1 EL Senf,
2 Schalotten, 1 EL Senfkörner,
4 Minigurken oder 1 Salatgurke,
4 EL Crème fraîche,
einige Zweige frischer Estragon oder Basilikum,
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Öl, Butter

 

Fleisch mit Senf einstreichen, mit Pfeffer würzen und kurz ziehen lassen. Schalotten schälen, hacken, mit Senfkörnern in 2 EL Öl zugedeckt andünsten. Circa 50 ml Wasser zugießen und zugedeckt köcheln lassen. Gurken der Länge nach vierteln und in Stücke schneiden.
Crème fraîche einrühren, Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Gurken zugeben und zugedeckt 3–4 Minuten ziehen lassen. Fleisch salzen, in Öl rasch anbraten, 1 EL Butter zugeben, Fleisch darin wenden, vom Herd nehmen, 2–3 Minuten im warmen Rohr (ca. 50 Grad °C) ziehen lassen, in Streifen schneiden. Mit der Gurkensauce und Estragon servieren. Dazu passen Braterdäpfel oder Weißbrot.

Knoblauch, Salbei, Kirchererbse

Karotten mit Kichererbsen und Schweinsfilet

KLEIN_65_1189_RZ kopieren4 Portionen:
500 g kleine Karotten, 2 EL Currypulver,
Schale von 1 Zitrone, 4 EL Olivenöl,
4 Knoblauchzehen, 250 g Cocktailparadeiser,
1–2 Zweige frischer Salbei,
250 g gekochte Kichererbsen,
500 g Schweinsfilet,
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Olivenöl, Butter

Karotten schälen, eventuell halbieren, mit Currypulver, abgeriebener Zitronenschale und Olivenöl vermischen, kurz ziehen lassen. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Karotten samt Marinade in eine Pfanne geben und anbraten, Knoblauch und 3–4 EL Wasser zugeben und die Karotten circa 10 Minuten zugedeckt garen. Paradeiser halbieren, Salbeiblätter in feine Streifen schneiden, beides zugeben und zugedeckt weitere 10–15 Minuten schmoren. Zuletzt Kichererbsen und ca. 100 ml Wasser zugeben und erwärmen, Gemüse mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.
Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, in einer Mischung aus 2 EL Öl und 1 EL Butter langsam rosa braten, ca. 10 Minuten rasten lassen und in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Karottengemüse anrichten.
Eventuell mit knusprig gebratenem Salbei garnieren.

 

Erschienen in „Welt der Frau“ Ausgabe 9/2014 – von Barbara Schneider