01

18

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Es duftet herbstlich!

Most-Hochzeit

Mosthendl mit Speck und Schmorgemüse

KLEIN_64_1493_RZ4 Portionen:
500 g kleine Erdäpfel, 3 rote Zwiebeln,
2 rote Äpfel, 8 Knoblauchzehen,
4 Hühnerfilets, 12 dünne Scheiben Bauchspeck,
50 ml Hühner- oder Gemüsesuppe,
100 ml Apfelmost, Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika,
Olivenöl, Butter, Rosmarin, Salbei

 

Erdäpfel gut waschen und halbieren. Zwiebeln schälen. Zwiebeln und Äpfel in Spalten schneiden.
Gemüse, Äpfel und Knoblauch mit 5–6 EL Olivenöl und 1 TL Kümmel in einer Bratenpfanne vermischen,
salzen und pfeffern.
Im Rohr bei 200 °C ca. 35 Minuten braten. Inzwischen Hühnerfilets mit wenig Salz, Pfeffer und Paprika würzen, mit einigen Rosmarin- und Salbeizweigen belegen, mit je 3 Speckscheiben umwickeln.
Most und Suppe zum Gemüse gießen, Hühnerfilets darauflegen, mit je einem kleinen Stück Butter belegen und fertig braten (ca. 20 Minuten).

Aromatische Düfte

Gerollte Nusskrapfen

KLEIN_64_1511_RZ8 Stück:
350 g Dinkelmehl (Vollkorn oder ausgemahlen),
2 TL Trockengerm, 150 ml warme Milch,
2 Eier, 40 g Braunzucker, 40 g zerlassene Butter,
1 Prise Salz
Fülle: 80 g zerlassene Butter, 80 g Rohrzucker,
1 EL Zimtpulver, 140 g Nüsse (Wal- und Haselnüsse)

 

Mehl mit Germ vermischen. Milch mit Eidottern, Zucker, Butter und Salz verquirlen, mit Mehl zu einem Teig abschlagen. Zugedeckt an einen warmen Ort stellen und ca. 1 Stunde gehen lassen. Verkneten und knapp 1 cm dick rechteckig ausrollen. Mit Butter bestreichen, mit Zucker, Zimt und Nüssen bestreuen, von Zucker und Nüssen 2 EL aufheben. Einrollen und in 8 Scheiben schneiden, mit der Schnittfläche nach oben in eine bestrichene Form setzen. Mit Nüssen bestreuen, mit Butter beträufeln und Zucker bestreuen. Rollen aufgehen lassen, bei 180 °C ca. 35 Minuten backen.
Tipp: Man kann 2 dünn gehobelte Äpfel in die Fülle geben.

Gaumenschmeichler

Kürbisgnocchi

KLEIN_65_1492_RZ4 Portionen:
250 g mehlige Erdäpfel (geschält),
250 g Hokkaidokürbis (entkernt),
1 Eidotter, 150 g glattes Mehl,
200 g Baby-Blattspinat,
100 g Butter,
1 Bund Thymian,
80 g Blauschimmelkäse
(oder Parmesan),
Salz, Pfeffer, Muskat,
Olivenöl, Knusperhanf

 

Erdäpfel und Kürbis in Stücke schneiden und über Dampf weich dämpfen (ca. 20 Minuten), beides durch eine Erdäpfelpresse drücken. Masse mit Salz und Muskat würzen, mit Eidotter vermischen.
Teig zu ca. 3 cm dicken Rollen formen und Stücke abschneiden. Gnocchi in kochendes Salzwasser legen, circa 5 Minuten schwach wallend garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.  In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, Spinat darin zusammenfallen lassen, herausheben. In der Pfanne Butter erhitzen. Kräuterblättchen abzupfen, in der Butter anbraten. Gnocchi aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in der Kräuterbutter schwenken.  Gnocchi mit zerbröseltem Käse anrichten, eventuell mit gerösteten Hanfkörnern bestreuen.
Tipp: Die geformten, rohen Gnocchi können gut tiefgekühlt werden; bei Bedarf einfach ins kochende Wasser geben.

 

Erschienen in „Welt der Frau“ Ausgabe 11/2014 – von Barbara Schneider