11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

Knackiges Häuptel von seiner sanften Seite

Salatcreme mit Lachs

4 Portionen

1 grüner Salat, 1 Schalotte, 2 Knoblauchzehen, 300 g Erdäpfel
1 EL Butter, 400 ml Kochwasser

600 g Lachsfilet (ohne Haut), 2 EL Sesam, 1 EL Öl
Brunnenkresse, Zitronenschale, Suppenpulver, Salz

Salat zerteilen, in Wasser ca. 2 Minuten überkochen, in kaltem Wasser abschrecken und gut ausdrücken. Salat klein schneiden.
Schalotte, Knoblauch und Erdäpfel schälen und klein schneiden. In Butter anschwitzen, mit Kochwasser (vom Salatkochen) aufgießen und ca. 15 Minuten zugedeckt weich kochen. Salat zugeben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Sauce mit Salz und Muskat abschmecken; nicht mehr kochen lassen.
Lachsfilets salzen, in Sesam drücken und in Öl bei guter Hitze beidseitig braten. Lachs mit der Salatcreme anrichten, mit reichlich frischer Kresse und Zitronenzesten garnieren.

 

Tipp: Als Beilage passen gekochte Erdäpfel, Gnocchi oder einfach nur Weißbrot.

 

Süßes Werben der sauren Stangen

Topfen-Rhabarber-Kuchen

1 Blech (12-15 Stücke)
 

5 Eier, 150 g weiche Butter, 150 g Backzucker, 1 Prise Salz,
200 g Topfen (20 % ), 3 EL Obers, 200 g Universalmehl,
2 TL Weinstein-Backpulver

Belag: ca. 700 g Rhabarber, 1 Pkg. Vanillezucker

Rhabarber in 5 cm lange Stücke schneiden, mit dem Vanillezucker vermischen und kurz ziehen lassen.
Eier trennen. Eiklar cremig anschlagen, dann mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Butter mit restlichem Zucker, Dotter und Salz cremig rühren. Obers und Topfen (abgetropft) einrühren. Mehl mit Backpulver vermischen, abwechselnd mit dem Schnee unterheben.
Masse auf ein Blech streichen, mit den Rhabarberstücken belegen. Im vorgeheizten Rohr bei 180 °C 40-45 Minuten backen.

 

Tipp: Mit Erdbeersauce oder Erdbeereis servieren.

 

Unscheinbare Möhren in Topform

Nudeln mit Karotten-Erdnuss-Sugo

4 Portionen
600 g Karotten, 1 Chilischote
1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehen
1 TL Koriandersamen (zerstoßen)
1 Bio-Orange (Saft und Schale)
ca. 400 ml Gemüsesuppe
1 EL Honig, 1 EL Erdnussbutter
4 EL geröstete Erdnüsse (grob gehackt)
1 Bund Koriander (oder Petersilie)
Salz, weißer Pfeffer, Olivenöl

Karotten schälen und grob würfeln, Chili in Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinwürfelig schneiden.
Zwiebel und Koriander in 3 EL Öl anschwitzen. Karotten, Knoblauch und Chili zugeben, ca. 5 Minuten dünsten. Mit Gemüsesuppe aufgießen und weich dünsten. Orangensaft, 1 EL Honig und Erdnussbutter einrühren. Karotten mit dem Stabmixer teilweise pürieren. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Orangenschale würzen.
Nudeln kochen. Mit Karottensugo, viel frischem Koriander und gehackten Erdnüssen anrichten.

 


Erschienen in „Welt der Frau“ 5/2013 – von Barbara Schneider