11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

Herbstlicher Stimmungsaufheller

Haselnuss-Schoko-Tarteletten
KLEIN_64_IMG_9414 RZ

5 Stück (Ø 12 cm)

Masse:
100 g dunkle Schokolade
100 g Butter, 150 g Haselnüsse
75 g glattes Mehl, Salz
1 TL Backpulver
3 Eier, 140 g brauner Zucker

 
 
Garnitur:
50 g Haselnüsse (grob gehackt)
200 ml Schlagobers
ca. 100 ml Schokoladensauce

zerlassene Butter für die Form

Tarteletteformen mit Butter ausstreichen. Schokolade und Butter in Stücke schneiden und gemeinsam schmelzen. Geriebene Haselnüsse mit Mehl und Backpulver vermischen. Eier mit Zucker und Salz schaumig aufschlagen. Schokolade und Butter unterrühren, Mehl-Nuss-Mischung unterheben. Masse in die Tarteletteformen füllen, mit den gehackten Haselnüssen bestreuen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) bei 180 Grad 20 Minuten backen. Ausgekühlt mit geschlagenem Obers und Schokoladensauce garniert servieren.

 

Feines zur Teatime

Apfel-Mandel-Gugelhupf
KLEIN_64_IMG_9394 RZ

4 kleine Gugelhupfformen
2 Äpfel (ca. 250 g)
150 g Mandeln (gerieben)
90 g Dinkel-Vollkornmehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt

 
120 g Kristallzucker
120 g Butter (geschmolzen)
3 Eier
Saft und Schale von 1/2 Zitrone

Mandeln mit Mehl, Backpulver und Zimt vermischen. Äpfel schälen, entkernen, einen Apfel würfelig schneiden, den anderen grob raspeln. Äpfel mit Zucker, Butter, Zitronensaft und -schale sowie Eiern verrühren, Mehlmischung unterrühren. Masse in die Gugelhupfformen füllen, im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad 40 Minuten backen. Mit Staubzucker und Zimt bestreut servieren.

Tipp: Am besten eignen sich säuerliche Äpfel wie James Grieve, Cox Orange oder Boskop.

 

Nach Engadiner Art

Karamell-Nuss-Tarte
KLEIN_65_IMG_9398 RZ

10-12 Stück

eckige Tarteform (11 x 30 cm)oder Tortenform (Ø 20/22 cm)

Boden:

250 g glattes Mehl, 125 g Butter
55 g Staubzucker, 1 Ei, 1 Prise Salz

Fülle:

150 g Rohrzucker, 1 EL Honig
150 ml Schlagobers, 250 g Walnüsse

Für den Boden aus Mehl, Butter, Zucker, Salz und Ei einen Mürbteig kneten. Teig mindestens 30 Minuten kühl rasten lassen. Für die Fülle Zucker und Honig zu hellem Karamell schmelzen, Obers zugießen und so lange kochen, bis sich alle Zuckerstücke aufgelöst haben. Nüsse unterrühren, Masse auskühlen lassen. Zwei Drittel des Teiges ausrollen, Boden und Rand der Form damit auslegen.

Nussmasse einfüllen. Aus dem restlichen Teig eine Teigplatte ausrollen, daraus Formen ausstechen und diese auf die Fülle legen (oder die gesamte Teigplatte auf die Fülle legen). Kuchen im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad 45 Minuten backen.

Tipp: Die Masse soll gut durchziehen, am besten schmeckt der Kuchen am nächsten Tag.

 


Erschienen in „Welt der Frau“ 11/2013 – von Barbara Schneider