11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Riten, Mythen und Legenden

In vielen Religionen kommt dem Brot eine ganz besondere Bedeutung zu.

Im Orient steht das Brotbrechen am Beginn einer Mahlzeit, es ist ein Signal des Ranghöchsten, dass man mit dem Essen beginnt. Dieser Ritus ist auch segenstiftend, denn über das Brot wird ein Segen gesprochen. Wer von dem Brot bekommen hat, hat Anteil daran und gehört gewissermaßen in die Segensgemeinschaft.

Im katholischen Messritus versinnbildlicht die Hostie – das kleine Stück ungesäuertes Weizenbrot – gleichzeitig das Brot des letzten Abendmahls, das Jesus mit seinen Jüngern am Gründonnerstag geteilt hat.

 

Foto: wikicommons

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.