11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Roggenvollkornbrot mit Sauerteig

Evelyn Kreinecker bäckt seit rund einem Jahr den Großteil des großfamiliären Brotbedarfes selber. Ein beliebtes Rezept, das sich auch gut mit dem Familienalltag verbinden lässt, verrät sie uns hier:  Spätestens beim herrlichen Duft der frisch aus dem Ofen kommenden Brote und beim Scherzerl mit Butter weiß sie, warum sie es macht.

Schritt 1:
Vorteig – am Abend ansetzen:
20 dag Sauerteig (bei brotbackenden FreundInnen oder BäckerInnen erhältlich)
30 dag Roggenvollkornmehl
30 ml lauwarmes Wasser
Alles verrühren und bei Zimmertemperatur über Nacht zugedeckt stehen lassen.

Schritt 2:
In der Früh 30 dag Roggenvollkornmehl und ca. ¼ lt. lauwarmes Wasser dazu rühren und bis Mittag an einem warmen Ort stehen lassen (Kachelofen oder mit Wärmflasche ins Backrohr, max. 30 Grad).

Schritt 3:
Falls man öfter Brotbacken möchte ist nun der Zeitpunkt, einen Teil des nun entstandenen gesäuerten Teiges abzunehmen (ca. 20 dag in ein Schraubglas füllen und in den Kühlschrank stellen, dieser Sauerteig geht noch im Glas auf und hält ca. 10 Tage).

Schritt 4:
Zum restlichen Sauerteig nun 1 Kilo Roggenvollkornmehl, 2 Esslöffel Salz und nach Wunsch Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder Gewürze wie zB. Koriander, Fenchel, Kümmel hinzufügen. Ca. 400 ml lauwarmes Wasser dazugeben, mit einem Löffel den Teig vermengen (das darf ruhig etwas anstrengend sein) und dann mit der Hand kneten bis er kompakt ist (Tipp: mit einer Hand die Schüssel halten und die andere Hand immer wieder nass machen und fertig kneten). Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen. Dass Roggenteig sehr an den Händen klebt ist völlig normal.
Teig dann wieder warm stellen und aufgehen lassen (kann bis zu 3 Stunden dauern).

Schritt 5:
Zwei Brote formen und in die bemehlten Brotförmchen geben, mit einem Tuch abdecken und wieder gehen lassen bis sich an der Oberfläche schöne Risse zeigen (dauert mind. 1 Stunde).
Backrohr auf 250 Grad vorheizen (so heiß wie möglich).

Schritt 6:
Brote auf das geölte Backbleck stürzen und mit scharfen Messer einschneiden und mit Wasser besprühen (Wasserzerstäuber wie beim Bügeln) und ab ins fertig vorgeheizte Backrohr. Nach 10  Minuten Temperatur auf 210 Grad reduzieren und Backofenboden mit Wasser besprühen (mind. 20 x). Nach weiteren 10 Minuten auf 170 Grad reduzieren und wieder Backofenboden besprühen. Nach weiteren 35 Minuten müsste das Brot fertig sein. Auf einem Rost auskühlen lassen und den frischen Brotduft genießen!

Roggenvollkornbrot

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.