11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Schabzigerkleebrot

Regina Sommer, Kottingbrunn: „Mein Lieblingsbrotrezept – das Schabzigerkleebrot – gibt es nirgendwo zu kaufen. Ich habe es selbst kreiert und es schmeckt zum Umfallen gut!“

 

ca. 8o dkg Vollkornmehl (Roggen- und Dinkelmehl gemischt)
1 P. Trockengerm
Sauerteigpulver (Menge laut Angabe am Sackerl)
1 gehäufter Eßl Schabzigerklee gemahlen
1 gehäufter Eßl Salz
Kümmel gemahlen
diverse Körner, Samen oder Nüsse wie Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Hanfsamen, Chiasamen, Sesam, Walnüsse….

Alle trockenen Zutaten vermischen und dann soviel lauwarmes Wasser daruntermengen, sodass ein mittelfester Brotteig entsteht (ca. ein halber bis dreiviertel Liter Wasser oder mehr).
Solange zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis er schön aufgeht, nochmals durchkneten (Rührgerät), wenn Zeit ist, nochmals aufgehen lassen.
Backrohr auf höchster Stufe vorheizen (mindestens 250 Grad).
Mithilfe von Mehl 2 Brote formen, händisch durchkneten, auf Blech setzen, mit warmem Wasser einpinseln.
10 Minuten auf höchster Stufe backen, dann zurückschalten auf ca. 180 ° und langsam noch ca. 40 Minuten fertigbacken.

Nicht vergessen:
Ein knödelgroßes Teigstück einfrieren und beim nächsten Brotbacken als Sauerteig verwenden (statt des Pulvers). Einfach im warmen Wasser auftauen und alle trockenen Zutaten damit vermischen.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.