11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Tatkräftige Ostermaus<br>ab 2 Jahren

Zierlich, frech und mit unbändigem Schaffenseifer ausgestattet ist Karoline Neubauers graue Maus. Sie überlegt nicht lang, folgt unbeirrt ihren Impulsen, gestaltet ihre Umgebung zur momentanen Gefühlslage passend beherzt um. Ihr Häuschen malt sie immer wieder neu an, auch wenn sie es gerade erst frisch gestrichen hat. Der Farbtopf muss her, sofort, und es wird so lange umgefärbt, bis ihr schließlich bei der Vorstellung eines roten Hauses „wie Paradeis“ ganz hitzig wird. Sie belässt es und schlummert im kühlen grünen Haus zufrieden und erschöpft ein. Sicher geborgen wie in einem Nest.

Vier österreichische Pappbücher hat der Tyrolia-Verlag bereits herausgebracht – die Graue Maus bezaubert mich besonders. Elisabeth Schawerdas Lyrik darin ist leicht beschwingt und verschmitzt zugleich. Ihre Reime sind nie platt, sondern angenehm überraschend. Die Auflösung im Klang kommt erst nach dem Umblättern. Am Ende des Büchleins möchte man auch als Große sehr gerne gleich wieder von vorne beginnen.

 

IMG_1392IMG_1394

 

 

 

 

 

 

 

Ich könnte mir glatt eine Scheibe von dieser Maus abschneiden. Ihre Entschlossenheit ist mitreißend. Ade, du lähmende Grübelei, ich kenne dich nur zu gut. Her mit einer neuen, befreienden Strategie! Der Frühling ist dafür die beste Zeit.

Karolines Idee, das Gehäuse der Maus als Nachzieh-Spielzeug zu gestalten, finde ich genial: So wird sie ein wenig zum Schnecklein, das sich jederzeit zurückziehen kann, um danach mutig die Fühler auszustrecken. Ein elementares Bedürfnis zweijähriger Kinder zwischen schützender Basis und großer weiter Welt. Genauso wie Rhythmus und Rituale gut tun neben der Lust an Veränderung und Abwechslung. Niemand von uns kommt als graue Maus zur Welt!

Auch der Käfer ist eine beeindruckende Persönlichkeit. Er dreht sich keck nach der Maus um und lässt dabei seine kunstvoll gerollte Mistkugel keinen Moment los. Ganz im Gegenteil hält er sein teuerstes Werk sorgfältig in Balance. Karolines Figuren strahlen eine natürliche Lebenskunst aus, die mich staunen lässt, wie schon bei König Nesselbart (siehe Blogeintrag vor einem Jahr).

 

 

Elisabeth Schawerda / Karoline Neubauer:

Eine graue Maus hat ein lila Haus

Tyrolia Verlag 2016

Ab 2 Jahren

Veronika Mayer-Miedl

wurde 1971 geboren und lebt als Buchhändlerin in Ottensheim (OÖ). Als Mitarbeiterin des „Kleinen Buchladens“ sieht sie sich als Vermittlerin – als Leseanimateurin für Kinder besucht sie Bibliotheken und Kindergärten. Ein Fernkurs für Kinderliteratur an der „STUBE Wien“ während ihrer dritten Karenz war ein Glücksfall. Begegnungen bei Seminaren im „Kinderbuchhaus“ gaben neue Ausrichtung und inspirierten zu Referententätigkeit übers Bilderbuch. Mit ihrer schauspielenden Freundin teilt sie neuerdings die Leidenschaft für das japanische Erzähltheater „Kamishibai“ und tritt fallweise als Grille oder sogar Meerjungfrau auf.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.