11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Tut gut

Junior sitzt in seiner gemütlichen Zimmerschaukel und lässt sich den Fahrtwind rhythmisch um seine kleinen Ohren blasen. Er schaut mich gebannt und zufrieden an und hört mir zu, wie ich im Takt der Schaukel ein Kinderlied nach dem anderen zum Besten gebe. Wenn nicht der Hunger wäre, könnte das nach ihm vermutlich Stunden so bleiben. Besonders beliebt sind „Grün, grün, grün“ und eine witzige Eigenkomposition, in der es natürlich um unseren Michl geht. Es macht mich so zufrieden, dass solche Phasen, in denen wir beide uns fallen lassen können, immer häufiger werden. Musik spielt dabei eine große Rolle. In den ersten stressigen und aufreibenden Wochen mit unserem Kind habe ich tatsächlich in meiner Verzweiflung Altblockflöte und später Sopranblockflöre spielen gelernt, weil es meistens das einzige war, das ihm am Wickeltisch vom Weinen abbringen konnte, und weil ich immer gerne neue Sachen lerne und mich Musizieren einfach entspannt. Viele Monate war unser Aufwachritual, dass ich ihm ein paar Songs vorgesungen habe, während er auf meinen Knien lag. Unsere häufigen Zumba- und Salsa-Sessions sind auch in meinem Freundeskreis schon legendär.

Ich bin überzeugt, dass Musik etwas in Michael auslöst, das mehr ist als ein angenehmes Gefühl durch den Wohlklang. Das ist echte Kommunikation! Ich stelle mir vor, dass ich mich mit ihm eingehüllt in eine interessante Klangwolke auf einer Ebene austauschen kann, die uns beiden gut tut und in ihm Neugierde und Zufriedenheit auslöst. Ich kann es kaum erwarten, ihm ein Instrument beizubringen und frage mich, welches das sein wird. Klavier? Flöte? Gitarre? Vermutlich aber Gesang – das erste, intimste und intuitivste Instrument. Meine neueste Herausforderung: Ich lerne Ukulele. Ich möchte im August auf einer ganz besonderen Hochzeit ein Ständchen zum Besten geben – na hoffentlich klappt bis dahin mehr als „Alle meine Entlein“.

 

 

 

 

 

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.