11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Warum ein Trieb ein Trieb ist

Beduselt vom Glückgefühl des Moments, schwindlig und high von den vielen Wendungen, die mein Leben die letzten Monate schon genommen hat, aufgepeitscht vom Drang das mit unserem Kleinod „gut“ zu machen und mir selbst trotzdem treu zu bleiben – ein Karussell der Gefühle – jeden Tag, immer schneller und schneller. Ich finde mich in von Allmachtsphantasien geprägten Tagträumen wieder. Auf der Hüfte mein Kind, in der Hand eine Kamera, in der Tasche meine ansehnliche Karriere als Künstlerin und in unmittelbarer Nähe die ersehnte finanzielle und berufliche Anerkennung. Als unaufhaltbarer Künstlerinnenoktopus möchte ich reüssieren – trotz, weil und eben durch das Kind und den Weg, die ich gewählt habe.

Die Nächte des Ausgehens, in denen ich mit jedem Atemzug Abenteuer, sprudelnde Lebenskraft und Neugierde eingesogen habe und in denen ich so lebendig und vom Gedanken „alles geht – alles ist möglich“ beseelt war, dass ich mit Freudetränen in den Augen den satten Bässen und der Energie der Masse gefolgt bin, liegen so nahe. Ich sehne mich nach diesen Momenten, in denen die Zeit still stand. Werde ich diese Freiheit, diese Lebenslust und dieses Gefühl wieder verspüren oder soll ich die nächsten Jahre nur von der Erinnerung zehren?

Dieses wunderschöne Wort: sich ausleben, was bedeutet das? Ist, wenn man sich genug ausgelebt hat, die Seele satt? Habe ich mich ausgelebt und wenn ja so ausgelebt, dass es für mein restliches Leben reichen wird? Oder geht es vielmehr darum, immer wieder Raum und Zeit zu schaffen um neugierig zu bleiben, sich neu zu erfinden und sich auf immer andere Arten in allen Facetten auszuleben?

Der neue Trieb unserer Glückskastanie ist jedenfalls völlig unbeeindruckt von meinen Gedankenspielen – frech und störrisch – dem alten, knorrigen Stamm entwachsen. Er erinnert mich jeden Tag an unseren Sohn, der sich unaufhaltsam und ohne um Erlaubnis zu fragen seinen Weg in die Welt bahnt.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.