11

17

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

Eine Kooperation von Welt der Frau,  dem Referat Generationen des Landes NÖ und der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten und der Erzdiözese Wien.

Berufseinstieg und Karriereplanung, Familiengründung und Work-Life-Balance, Wiedereinstieg und Berufsorientierung, Jobwechsel und Familienveränderung, Wechseljahre und Pflegeaufgaben: Das Leben jeder Frau birgt viele Zeiten des Wandels in sich. Jede Neuerung bringt auch enorme Chancen. Um sie konstruktiv zu nutzen, braucht es Mut, Offenheit und eine positive Lebenseinstellung.

Bei der Startveranstaltung am 3. Dezember in St. Pölten und den folgenden Veranstaltungen in Wieselburg, Wiener Neustadt und Eggenburg konnten wir rund 1000 Frauen zu den „Wendezeiten“ willkommen heißen!

3. Dezember 2015, St. Pölten: Erfolgreiche Startveranstaltung „Wendezeiten“ in St. Pölten – in den Räumlichkeiten der Wirtschaftskammer Niederösterreich in St. Pölten fanden sich am 3. Dezember 2015 rund 200 Frauen ein, um an der Startveranstaltung der neuen Informationsoffensive „Wendezeiten“ für Frauen in Niederösterreich teilzunehmen.

Hier können Sie sich den Nachbericht der Auftaktveranstaltung downloaden:

WZ312

27. Jänner 2016, Josephinum Wieselburg: Frauen-Infoabend „Wendezeiten“ begeisterte über 200 Teilnehmerinnen mit Impulsen zu Beruf, Pension und Gewalt

_6EM9112_Saal  _6EM9123_kooppartner _6EM9102_alle _6EM9082_cr Marschik

Fotos: Marschik

Über 200 Teilnehmerinnen zeigten großes Interesse an den Impulsen und Diskussionen rund um die Themen Beruf, Pension sowie Gewalt, die von „Welt der Frau“-Chefredakteurin Christine Haiden moderiert wurden. Zum Thema Pension erklärte Frauen-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz: „Auch wenn vielen Frauen die Pension noch sehr weit weg erscheint, kommt sie schneller als man denkt und es lohnt sich, dieses Thema zeitgerecht im Lichte des eigenen Lebensweges und der persönlichen Lebensträume und –ziele realistisch zu betrachten. Aus aktuellen Anlässen wurde auch das Thema Gewalt gegen Frauen und sexuelle Übergriffe thematisiert.

Wege aus persönlichen Lebenskrisen zeigte Barbara Pachl-Eberhart auf. Dass Wendezeiten auch ein Anfang in einen neuen Lebensabschnitt bedeuten und daraus Kraft geschöpft werden kann, erläutert sie auch an ihrem eigenen Lebensweg. Weitere Präsentationen und Statements gab es von den ExpertInnen und Experten des Arbeitsmarktservice NÖ, Stv. Geschäftsführerin Mag. Marion Carmann und Bundesspartenobfrau KommR Ing. Renate Scheichlbauer-Schuster, WKÖ. Welche Auswirkungen die Beschäftigungsunterbrechungen auf eine spätere Pension haben, erläuterte Johann Brandstetter von der Pensionsversicherungsanstalt – Landesstelle NÖ. Wie wichtig es ist, über Finanzen und Versicherungen informiert zu sein, stellte die Vertreterin der NV-Versicherung Elisabeth Brückler fest. Die Landesrätin hielt zum Abschluss fest: „Gerade in persönlichen Wendezeiten möchten wir allen Frauen gutes Rüstzeug mitgeben. Dies gelingt durch umfangreiche und rechtzeitige Information und Reflexion.“

7. März 2016, TFZ Wiener Neustadt: Frauen-Infoabend „Wendezeiten“

In Wiener Neustadt fand die dritte Veranstaltung der erfolgreichen NÖ Frauenreihe „Wendezeiten“ statt und beleuchtete die Zeiten des Wandels im Leben einer Frau. Ob Karriere und Wiedereinstieg, finanzielle Vorsorge und Pension, Jobwechsel und Familienveränderung, das Leben jeder Frau birgt viele Zeiten des Wandels in sich. Jede Neuerung bringt Herausforderungen aber auch enorme Chancen mit sich. Mit einer positiven Lebenseinstellung, Mut und Offenheit gilt es diese konstruktiv zu nutzen. Insgesamt 750 Frauen konnten in Niederösterreich damit bereits erreicht und mit wertvollen Informationen ausgestattet werden. Die abschließende Veranstaltung der „Wendezeiten“-Reihe findet am 30. März 2016 im Lindenhofsaal in Eggenburg statt.

Wendezeiten 02

Foto: Michael Baumgartner
vlnr: Dr.in Christine Haiden – Welt der Frau;  Rudolf Krottenthaler- PVA; Mag.a Anita Stadtherr, MSc MBA -Bezirksvertreterin Frau in der Wirtschaft;
LR Mag.a Barbara Schwarz; Dr. Christian Stocker – 1. Vize-Bgm. Wr. Neustadt;  Barbara Pachl-Eberhart – Autorin; Mag.a Elisabeth Brückler – NV-Versicherung;
Mag.a Marion Carmann –   Arbeitsmarktservice NÖ, Stv. Geschäftsführerin;  Christine Saliger von der Katholischen Frauenbewegung;
Elisabeth Cinatl – Vertreterin der Frauenberatungsstellen in Niederösterreich

 

30. März 2016, Lindehofsaal Eggenburg: Frauen-Infoabend „Wendezeiten“

Am 30.März fand in Eggenburg die vierte und letzte Veranstaltung der NÖ-Reihe „Wendezeiten“ statt und beschäftigte sich mit Zeiten des Wandels im Leben einer Frau. Die Veranstaltungen in Niederösterreich waren mit insgesamt rund 1.000 interessierten BesucherInnen jeden Alters ein voller Erfolg. „Ob Karriere und Wiedereinstieg, finanzielle Vorsorge und Pension, Jobwechsel und Familienveränderung, das Leben jeder Frau birgt viele Zeiten des Wandels in sich. Eine Veränderung fordert oft ein Umdenken und Neuorientierung, bietet aber auch neue Inspirationen und Chancen. Mit einer positiven Lebenseinstellung, Mut und Offenheit gilt es diese konstruktiv zu nutzen“, ist Frauen-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz überzeugt.

Teilnehmerinnen Eggenburg

 

Wendezeiten in Eggenburg

Fotos: Marschik
vlnr: Georg Gilli, Bürgermeister Eggenburg, Margarete Jarmer, Bezirksvertreterin Frau in der Wirtschaft , WKNÖ Drin Christine Haiden, CRin Welt der Frau,
Dipl. Sozialarbeiterin Elisabeth Cinatl, Frauenberatungsstelle Wendepunkt und Kassandra, Maga Barbara Schwarz, Landesrätin für Frauenangelegenheiten,
Barbara Pachl-Eberhart, Anna Rosenberger, Vorsitzende der kfb St. Pölten, Maga Elisabeth Brückler, Niederösterreichische Versicherung AG,
Maga Marion Carmann, stv. Landesgeschäftsführerin des AMS NÖ, Mag a. Christiane Feigl, Geschäftsführerin Welt der Frau, Ulrich Reinthaller, Franz Huss,  PV Landesstelle NÖ

Die Wendezeiten-Veranstaltungsreihe wurde maßgeblich unterstützt von

logo_ams_noe_neu_rgb       kfb_2013_logo_mittel    nön     NV100_mT_CMYK_RLO3      PV_Logo

Logo_Land NÖ_Referat Generationen         2015-11-20 13_42_46-Woman_network - Windows-Fotoanzeige        FidWLogo-small